NEWS

22.12.2017

Ein Blick zurück und einer nach vorne – Infos für den Jahreswechsel


Geschätzte Kundinnen und Kunden
Geschätzte Therapeutinnen und Therapeuten
Ein ereignisreiches, happiges, spannendes, begegnungsintensives, schnelles Jahr neigt sich zu Ende. An dieser Stelle möchte ich Ihnen gerne Danke sagen für Ihr Vertrauen, das Sie uns, unserem Produkt und unserem Service entgegen gebracht haben. Es freut uns sehr, Sie als Therapeutin oder als Therapeut mit unseren Dienstleistungen und iTherapeut – sei es seit über 12 Jahren oder erst seit diesen Tagen – bei Ihrer Arbeit unterstützen zu können.
Es war nicht alles optimal dieses Jahr, das wissen wir. Wir konnten nicht jederzeit die gewohnt hochstehende Servicequalität bieten und alle Anfragen zeitnah bearbeiten. Der Ansturm aufgrund des Tarifs 590 war und ist enorm. Daher auch ein grosses Danke für Ihr Verständnis, dass unsere Leitungen manchmal alle besetzt waren und Sie uns vielleicht nicht erreichen konnten oder länger als gewohnt auf Antwort warten mussten. Wie Sie oben sehen: es ist für uns alle ein grosser Sprung ins 2018, aber es hat Licht am Horizont ;-)
Für die kommenden Festtage wünschen wir Ihnen und Ihren Liebsten alles Gute, Muse und Erholung – der Pulverschnee lässt ja heuer nichts zu wünschen übrig, so wie's aussieht... oder doch vielleicht wärmere Absichten? Wie auch immer: Freuen Sie sich und geniessen Sie es - wir tun dies auch und erholen uns in den wohlverdienten
Betriebsferien vom 23.12. bis und mit 2.1.2018!
Herzlichst & en guetä Rutsch
Simon Bless und Team
PRACMAN AG

Neue CH-MWSt Sätze - wie geht?
Ab 1.1.2018 gilt nicht nur der neue Tarif 590, sondern auch veränderte Mehrwertsteuersätze, z.B. 7.7 statt 8%. Die Umstellung kostet die CH-Wirtschaft einige Millionen. Als Kundin oder Kunde von iTherapeut kostet Sie das ein Lächeln.
Rechnen Sie unbedingt per Ende Jahr alle Ihre Leistungen ab,
damit diese noch mit dem alten Satz in Rechnung gestellt werden (es gilt der Zeitpunkt der Leistungserbringung)!
Bevor Sie im 2018 neue Sitzungen erstellen, navigieren Sie zu Einstellungen - Rechnungen - MWST. Dort einfach den Satz ändern, z.B. von 8 auf 7,7%. Et voilà. Ab da werden alle neuen Sitzungen automatisch mit dem neuen MWSt-Satz berechnet.


Beschwerdegrund
Der Tarif 590 bringt nicht nur vereinheitlichte Tarifbezeichnungen (ab 1.1.18) und ein standardisiertes Rückforderungsformular (ab 1.4.18), sondern auch eine Bereinigung der Beschwerdegründe.
Bitte benützen Sie ab 1.1.2018 einer der drei folgenden Beschwerdegründe:
Prävention
Unfall
_Krankheit
Mehr Infos finden Sie auch auf unserer speziellen Info-Website: www.t590.info


Zurück

spacer
EIN MASSEUR
IN MEINER NÄHE
FORT- UND
WEITERBILDUNG
Freie Kursplätze

10.11.2018

Stoffwechsel – was ist das eigentlich?

23.02.2019

Beckenbodenkurs für Frau und Mann Teil 1

» Kursübersicht