Welchen Stundensatz kann ich für eine klassische Massage anwenden?
Es bestehen seitens unseres Verbandes keine Richtlinien. Der Verband versucht im Sinne einer Empfehlung marktgerechte Ansätze zu erarbeiten. Momentan liegt ein Stundensatz im Rahmen von CHF 80.– bis CHF 120.–. Bei der Festsetzung des Stundensatzes muss jedoch einigen weiteren Faktoren Rechnung getragen werden wie z.B. Deckung der Kosten wie Hypothekarzinsen bei eigener Praxis, Amortisationen von eigenen Mitteln, Miete für fremde Räume, Kundenstruktur, Haupt- oder Nebenerwerb, Standort der Praxis (Stadt oder Land), weitere Verpflichtungen, Lebensstandard, Existenz, etc.

Ich möchte einen Masseur einstellen. Gibt es Richtlinien für Monatslöhne?
Es existieren keine fixen Richtlinien. Der Verband verfügt über Empfehlungen. Ein Monatssalär richtet sich nach Ausbildung und Berufserfahrung des Masseurs, Kundenstruktur, Praxisort (Agglomeration oder Land), Konkurrenz, Konsumentenpreise (Teuerung). Im weiteren wird ein Salär auch nach Vertragsart des Anstellungsverhältnisses festgesetzt (z.B. Umsatzbeteiligung/Fixum, Kostenbeteiligung, Miete etc.).

Ich habe mich für einen Kurs angemeldet, und noch keine Bestätigung erhalten.
Es werden keine Bestätigungen versandt. Drei Wochen vor dem Kursdatum erhalten Sie die Rechnung mit allen Angaben für den angemeldeten Kurs. Sollte Ihre Anmeldung nicht berücksichtigt worden sein, weil Sie sich vielleicht zu spät angemeldet haben, oder muss der Kurs aufgrund zu geringer Anzahl Interessenten abgesagt werden, erhalten Sie selbstverständlich innert nützlicher Frist eine Nachricht. Wir versuchen jeweils, bei Kursen, welche durch eine hohe Anzahl Anmeldungen ausgebucht sind, ein weiteres Ersatzdatum mit dem Referenten zu vereinbaren, um einen solchen Kurs ein weiteres Mal durchführen zu können.

Hat der SVBM eine Krankentaggeldversicherung?
Mit der Firma Optima Versicherungsbroker AG, Chur, konnten Rahmenverträge mit verschiedenen Versicherungen in den Branchen Geschäftsversicherung, Krankentaggeldversicherung und Beruflicher Vorsorge vereinbart werden. Anfragen bei Optima Versicherungsbroker AG, Chur, Tel. 081 258 70 00. 
 
Benötige ich für das EMR für jeden Kurs als Nachweis der Weiterbildung eine schriftliche Bestätigung?
Für unsere EMR-konforme Fort- und Weiterbildung wird für den jährlichen Weiterbildungsnachweis beim EMR nach erfolgtem Kursbesuch eine Bestätigung abgegeben. Gleichzeitig werden die Kurse wie bis anhin vom Kursassistenten im Bildungspass visiert und gestempelt. Der Bildungspass, welcher kostenlos vom SVBM abgegeben wird, ist für jeden Therapeuten ein übersichtliches Dokument, welches die Weiterbildung über Jahre festhält.

Wieviel kostet ein Inserat in der Verbandszeitschrift insieme?
Bei vorhandenem Interesse bestellen Sie auf unserem Sekretariat, Postfach 148, 8887 Mels, oder per Telephon unter Nr. 081/723 05 55 (Die – Fr 08.30 – 11.30 Uhr) unser Mediadatenblatt. Stellenangebote wie auch Stellensuche können im insieme gratis aufgegeben werden (1/32 Seite quer)

Wie werde ich Mitglied des Verbandes?
Informieren Sie sich hier auf unserer Website und/oder beim SVBM-Sekretariat, Postfach 148, 8887 Mels, Tel.Nr. 081/ 723 05 55 oder per E-Mail info@svbm.ch, und bestellen Sie die entsprechenden Unterlagen zur Beantragung Ihrer Mitgliedschaft.

Welche Ausbildung muss ich abgeschlossen haben?
Für die Mitgliedschaft als B-Mitglied benötigen wir nebst dem vollständig ausgefüllten Personaldatenblatt eine Kopie eines Abschlusses mit Diplom in einer physikalischen Therapie wie Klassischer Massage, Sportmassage, Fussreflexzonenmassage, Lymphdrainage.

Was kostet die Mitgliedschaft in Ihrem Verband?
Der Jahresbeitrag beträgt für alle Mitgliederkategorien B-Mitgliedschaft Fr. 240.-- und für Medizinische Masseure EFA / FA Fr. 260.-- Zudem wird eine einmalige Eintrittsgebühr von CHF 150.– bei Neueintritt in den Verband erhoben.
 
Berufshaftpflichtversicherung neu
Ab 1.1.2019 werden Einzelverträge mit der Vaudoise abgeschlossen. Für weitere Auskünfte in allen Versicherungsbereichen wenden Sie sich an die Optima AG, Chur, Tel 081 258 70 00, unseren Versicherungsbroker.

Wie muss ich ich als Med. Masseurin EFA und als Med Masseurin FA vorgehen, um eine Berufsausübungsbewilligung zu erhalten?
Das entsprechende Gesuchsformular kann beim Gesundheitsdepartement des jeweiligen Kantons angefordert werden. In einigen Kantonen wird eine Praxisbewilligung aufgrund des Eidgenössischen Fachausweises (EFA) und/oder des Fachausweises SRK erteilt. Eine Kopie des Ausweises ist dem Gesuch in jedem Fall beizulegen. In einigen Kantonen ist eine Berufsausübungsbewilligung an Med. Masseure nebst dem Eidgenössischen Fachausweis (EFA) und dem Fachausweis SRK von weiteren Auflagen abhängig. In Kantonen in welchen der Med. Masseur im Gesundheitsgesetz nicht geregelt ist wird keine Bewilligung erteilt, d.h. der Med. Masseur darf seinen Beruf auch ohne Bewilligung ausüben. Generell ist die Massage für das Wohlbefinden (am gesunden Menschen) in allen Kantonen nicht bewilligungspflichtig.


Ab wann bin ich mehrwertsteuerpflichtig?
Die Steuerpflicht beginnt mit der Aufnahme der Tätigkeit, wenn der massgebende Umsatz CHF 100'000.– pro Jahr übersteigt. Gemäss Art. 21 des Mehrwertsteuergesetzes sind die Med. Masseure EFA und Med. Masseure FA, welche über eine Berufsausübungsbewilligung verfügen, auf ihre Leistungen von der MWSt befreit. Eine Kopie der Bewilligung muss in solchen Fällen mit einem Gesuch um Befreiung von der MWSt an die Eidg. Steuerverwaltung, Abtlg. Mehrwertsteuer, Schwarztorstrasse 50, 3003 Bern, eingereicht werden.

 
spacer
EIN MASSEUR
IN MEINER NÄHE
FORT- UND
WEITERBILDUNG
Freie Kursplätze

12.04.2019

GV 2019 mit Teilnahme am Referat--Phytotherapie und Homöopathie für den Bewegungsapparat

13.04.2019

Organspezifische lymphatische Systeme

» Kursübersicht