NEWS

12.08.2020

Erwerbsausfallentschädigung für Selbständigerwerbende


Der Bundesrat hat per 1. Juli 2020 beschlossen, den Anspruch auf Corona Erwerbsersatz für Selbständigerwerbende, die direkt oder indirekt von den beschlossenen Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus betroffen waren, bis zu 16. September 2020 zu verlängern. Danach können keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden.

Laut telefonischer Aussage der SVA werden diese Auszahlungen bis zur angegebenen Frist vorgenommen.

Therapeuten, welche jedoch bereits wieder voll arbeiten können und keine weiteren Verluste zu verzeichnen haben, können eine Verzichtserklärung an die SVA einreichen. Für die Meldung ist auf der Abrechnung die entsprechende Website aufgeführt.

Beträge, welche nach dem Zeitpunkt des Verzichts durch die SVA bezahlt wurden, werden von der SVA wieder zurückverlangt.

Für weitere Auskünfte wollen Sie sich an Ihre SVA wenden, man wird Ihnen gerne weiterhelfen.


Zurück

spacer
EIN MASSEUR
IN MEINER NÄHE
FORT- UND
WEITERBILDUNG
Freie Kursplätze

27.02.2021

Gleitwirbel und ISG-Blockade

12.03.2021

Was hat das Virus mit uns gemacht?

» Kursübersicht